AGB| Impressum

„Die Arroganz der Herrschenden“

Auszug aus der Pressemitteilung von Sascha Collet - Geschäftsführer von Die Linke.SDS

Mi 17.08.2011 09:29 | Kategorie: | Tags:

Betrüger, Abschreiber, wissenschaftliche Dilletanten - solche und ähnliche Vorwürfe aus dem Internet müssen sich aktuell einige Politiker erwehren. Die Betrugsvorwürfe häufen sich vor allem bei den Liberalen: Mit der Dissertation über die „Ökologische Modernisierung der PVC-Branche in Deutschland“ von Bijan Djir-Sarai ist gerade die dritte Doktorarbeit aus FDP-Kreisen dem Verdacht des Plagiats ausgesetzt. Dass dies reine Zufälle sind, mögen viele nicht mehr glauben. Sascha Collet, Geschäftsführer des Studierendenverbandes Die Linke.SDS vermutet dahinter gar ein strukturelles Problem:


„Natürlich ist Betrug immer auch eine Frage der Moral. Doch die gehäuften Fälle zeigen mehr als die fragwürdige Integrität der politischen Klasse, sie deuten auf ein Problem hin, auf das wir als Verband schon lange hinweisen: Menschen kommen in unserem Bildungssystem offensichtlich nicht aufgrund von besonderer Eignung oder Fleiß voran; dahinter stecken komplexe Zusammenhänge. Über den Werdegang entscheiden eben nicht nur Noten sondern kulturelles, soziales und auch ökonomisches Kapital“


Dass gerade in der FDP so viele Betrugsfälle auftauchen, überrascht ihn dabei nicht:


„Eine wichtige Funktion des Bildungssystems ist die Reproduktion der herrschenden Klasse. Die FDP, die mittlerweile zu einer reinen Klientelpartei geworden ist, spielt da natürlich eine wichtige Rolle. Es erstaunt mich nicht besonders, dass gerade hier bei vielen humanitäre Bildungsideale weniger zu zählen scheinen als die Akkumulation von symbolischem Kapital, z.B. einem Doktortitel. Hier zeigt sich die Arroganz der Herrschenden“


Wie die Untersuchungen um Silvana Koch-Mehrin, Jorgo Chatzimarkakis und Bijan Djir-Sarai ausgehen, vermag heute noch keiner zu sagen. Auch was mit den vermeintlichen Tätern passiert, ist noch nicht abzusehen. Langfristig schaden werden die vermehrten Plagiate vor allem dem Ansehen der Wissenschaft.

Kommentar hinterlassen
bei neuen Kommentaren informieren

Die Subline

Die Subline

Zuletzt aktualisiert

Neues Thema: AgrarwissenschaftenTriff uns auf Facebook:Triff uns auf Facebook:Bibo der Uni RegensburgUnsere Produkte im DetailAGB für Autoren rss